Mittwoch, 9. Januar 2013

Knete selbergemacht

Da das Wetter ja nicht gerade dazu einläd den Nachmittag auf dem Spielplatz zu verbringen muss man sich als Mama ja was einfallen lassen. Und nachdem wir mit Playmais und Bügelperlen die letzten Tage genug gemacht haben ist nun das Thema Knete angesagt und da es ja die Kreativität der Kinder fördert hab ich sie selber gemacht. Geht ruck zuck und man hat fast alles dafür im Haus.

Die Zutaten für eine große Portion ca 1kg Knete:

30g Alaunpulver aus der Apotheke
500g Mehl
200g Salz
400ml heißes Wasser
4 El Öl

evtl Lebensmittelfarbe zum färben der Knete

Alle Zutaten mit einem Kenthaken zu einem weichen Teig kneten. Wenn die Masse noch etwas klebt mehr Mehl dazu geben.

Ich hab meine Knete mit grüner Lebensmittelfarbe aus dem Supermarkt gefärbt.


Die Knete hält ewig und ist super weich.

Zum Aufbewahren kann man die Knete in eine luftdichte Tupperdose füllen oder in einen Frischhaltebeutel.












  Die Werke meines 3 jährigen Sohnes :-)



Kommentare:

  1. Hm, das ist eine tolle Idee. Bei uns fehlt schon wieder einiges an Knete, weil der Deckel mal nicht richtig zu war usw. Und da man ja immer wieder hört wieviele Giftstoffe in Knete sind ist das ein super Tipp.
    Herzlichen Dank und viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hey dein Blog ist toll. Ich mag backen ;D Das mit der Knete ist eine super Idee.
    Schau doch mal auf meinem Blog: www.laurasbookdiary.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Huhu.. die knette macht meine schwägerin auch immer für meine neffen. die ist genial.. super soft und wenn mal was in den mund kommt ists auch nicht schlimm... liebe grüsse

    AntwortenLöschen